Aktuelles

Trennlinie

GRÜNES KLASSENZIMMER
Ausflug der Klasse 2b

Am 15. Juni hatten wir einen tollen Ausflug zum Witthausbusch. Die drei Gruppen, die sich "Die grünen Kinder", "T-Rex" und "Die Waldentdecker" nannten, lockten Regenwürmer aus der Erde, sammelten und beobachteten kleine Insekten in Becherlupen und erfuhren noch viel mehr Spannendes und Interessantes über unseren Wald und dessen Bewohner. Zum Abschluss fuhren wir sogar noch ein Stück mit einem richtigen Schiff! Aber seht selbst und klickt auf den Link:  

https://youtu.be/IZwQZ692O74
(09.07.2018, 22:02 Uhr)

Trennlinie

"Wir schwärmen für Bienen!" am 11. und 12. Juni

 

Zum zweiten Mal fanden in diesem Jahr die "Tage des Schulgartens" an der Pestalozzi-Schule statt. Diesmal drehte sich alles um das Thema "Bienen". Dafür hat uns extra unser "Schulimker" Oliver Neuhoff an den Tagen besucht.

Jede Klasse konnte eine Stunde lang im Schulgarten viel über Bienen erfahren. Unser Imker konnte viele interessante Dinge berichten. So erzählte er zum Beispiel, dass in einem Bienenstock etwa 50000 Bienen leben, die bis zu 50kg Honig im Jahr herstellen können.

Zwei Gläser Honig von unseren Schulbienen hat er uns gleich mitgebracht, als Preise für unser Bienen-Quiz. Alle hörten gut zu. So konnten die meisten auch die Quizfragen richtig beantworten und an der Auslosung teilnehmen. Neben den Honiggläsern gab es außerdem eine Bienenwachskerze zu gewinnen.

An anderen Stationen konnten die Kinder selber Honigseife herstellen, Schleuderbienen basteln oder aus Konservendosen Wildbienenhotels bauen. Die können die Kinder zu Hause aufhängen und den Wildbienen und anderen Insekten so einen Unterschlupf bieten.

Dabei lernten die Kinder auch, wie wichtig Bienen und andere Insekten sind, denn sie bestäuben Pflanzen, so dass an diesen Früchte wachsen können.

Wer wollte, konnte außerdem einen Bienenkasten anmalen oder für unser neues Bienen-Maskottchen einen Namensvorschlag machen. Viele Kinder haben tolle Ideen aufgeschrieben. Am Ende fiel die Namenswahl auf "Binella".

Binella zieht bald in unser Schulgartenhaus ein und kann von den Kindern besucht werden.

Auch die Zeitung hat übrigens über unsere Schulgartentage berichtet: 


https://www.waz.de/staedte/muelheim/naturnahes-lernen-mit-bienen-und-blumen-id214549115.html


(22.06.2018, 18:06 Uhr)

Trennlinie

ZUSAMMEN !
Das abgedrehte Video zur Klassenfahrt der Klasse 4b

 

Wir, die Klasse 4b, ging im Juni 2018 auf unsere große Abschlussfahrt. Aufgeregt und vollbepackt machten wir uns für drei Tage auf den Weg nach Krefeld- zum Kirschkamper Hof. Das Team des Kirschkamper Hofs hatte ein besonderes Programm für unsere Klasse vorbereitet. Wir Jungs und Mädchen schliefen in Zimmern mit dreistöckigen Betten!

Auf dem wunderschönen Bauernhof am Niederrhein durften wir die herrliche Natur genießen, die Pferde füttern und putzen, die Tiere vom Kleintierzoo bewundern und füttern, auf ein riesiges Baumhaus klettern, im Westerndorf mehrere Runden auf den coolen Kettcars drehen, eine Wanderung zur Mühle mit anschließendem Stockbrot am Lagerfeuer genießen, Bogenschießen, viele neue Spiele im Hof kennenlernen, mehrere Hobbygruppen ausprobieren, neue fetzige Lieder singen,  packenden Geschichten zuhören und ein spannendes Geländespiel mit anschließender großer Schlammschlacht erleben.

Am letzten Abend haben uns die lustig verkleideten Lehrerinnen beim Gala Dinner Abend bedient. Wir waren natürlich alle besonders schick gekleidet. Beim Gala Abend ist eine Mitschülerin von uns alleine aufgetreten und hat zu einem Lied getanzt. Das war toll!

Für uns als Klasse war das eine besondere Zeit, die wir ZUSAMMEN erlebt haben. Dazu passend haben wir dieses Video gedreht. Seht selbst!


(21.06.2018, 21:16 Uhr)

Trennlinie

PESTALOZZI-GAMES

Am 09. Mai fanden die ersten "Pestalozzi-Games" statt. Dies ist neben unserem Sportabzeichentag ein weiterer SPORTTAG, an dem alle Kinder der PESTALOZZISCHULE teilnehmen.

Jede Klasse hatte die Gelegenheit, sich als Team mit den Parallelklassen zu messen. Die vierten

Klassen spielten z.B. Hockey gegeneinander. Am Ende des Tages wurde feierlich auf jeder

Klassenstufe ein Pokal an die Gewinnerklasse überreicht.

Außerdem hatten die Kinder noch die tolle Möglichkeit, außergewöhnliche Sportgeräte

auszuprobieren, wie z.B. BMX-Räder mit kleinen Rampen/Wippen, Longboards, Slackline,

Leitergolf und vieles mehr!

Unter folgendem Link können Sie sich einen guten Eindruck von diesem tollen Sporttag machen: 

Viel Spaß beim Ansehen!

https://www.youtube.com/watch?v=NG9o69OAhOU 


(21.06.2018, 17:07 Uhr)

Trennlinie

Erfolgreicher Dancing Day der Mülheimer Grundschulen

Seit Wochen probten mehr als 200 Kinder von acht Grundschulen ihre Tänze, um diese auf der Bühne beim Dancing Day ihren Klassenkameraden und Eltern präsentieren zu können.

Auch die Pestalozzis waren natürlich wieder mit dabei und haben mit ihrer Truppe "School of Dance" zu dem Hit Intoxicated eine tolle Choreografie auf die Beine gestellt. Hier könnt ihr euch das Video dazu ansehen!

Ganz ohne Wettbewerbscharakter, dafür aber mit jeder Menge Spaß und aktueller Musik führten die sehr aufgeregten Kinder ihre Tänze in der Aula der Realschule Broich auf. Dabei waren die Schulen sehr kreativ, denn über HipHop und Cheerleading war alles dabei und das Publikum begleitete die Auftritte mit großem Applaus und lautem Jubel! Moderiert wurde das Programm vom Arbeitskreis Grundschulsport.

Zum Abschluss des Tanzfestes kamen alle Kinder mit ihren Choreografen auf die Bühne und wurden nochmals begeistert gefeiert. Beim gemeinsamen Abschlusstanz Mambo No.5 gab es bei allen Kids und Zuschauern kein Halten mehr auf den Stühlen und es wurde begeistert abgefeiert.

(11.03.2018, 16:03 Uhr)

Trennlinie

Liebe Eltern,                                                                    

 

wir sind noch immer überwältigt von der großen Welle der Hilfsbereitschaft, die uns in den Tagen vor und besonders am Tag der Registrierung für Kaan begegnet ist.

Wir möchten uns bei Ihnen allen ausdrücklich und herzlichst bedanken.

Jede helfende Hand, jedes Weitererzählen und gegenseitige Begeistern hat dazu beigetragen, dass sich am Sonntag 1130 Spender registrieren ließen.

Ohne eine so gut funktionierende und harmonische Schulgemeinschaft, in der alle, Mitarbeitende und Eltern, so reibungslos Hand in Hand gearbeitet haben, wäre dieser Tag nicht möglich gewesen.

Ausdrücklich möchten wir uns auch bei allen Eltern, Freunden und Verwandten bedanken, die ihre Kinder beim Spendenlauf finanziell unterstützt haben! Bitte geben Sie Ihrem Kind das gesammelte Geld in einem Briefumschlag bis spätestens Freitag mit zur Schule. Die Höhe der Gesamtspende wird Ihnen über unsere Homepage bekannt gegeben.

Alle weiteren Entwicklungen können Sie gerne über die facebook-Gruppe „Kaan will leben!“ verfolgen. Dort posten wir aktuelle Entwicklungen.

Bei all der Freude und Begeisterung über die gelungene Registrierungsaktion hoffen wir weiterhin für Kaan. Sein gesundheitlicher Zustand ist nach wie vor lebensbedrohlich und wir wünschen uns sehr, dass sich ein passender Spender finden lässt.

 

Beste Grüße      

Das Team der Pestalozzi-Schule und die Elternpflegschaft


(11.03.2018, 15:42 Uhr)

Trennlinie

Schnupperstunde im bilingualen Unterricht

In der letzten Woche erhielten 13 Kinder aus den Klassen 4a und 4c die Möglichkeit, den bilingualen Zweig des Gymnasiums Broich kennenzulernen. Bilingual bedeutet, dass Sachkundefächer (Erdkunde und Geschichte) zusätzlich in der englischen Sprache unterrichtet werden.

Motiviert absolvierten unsere Viertklässler mit Hilfe der bilingualen Schülerinnen und Schüler verschiedene Stationen, an denen sie unter anderem in einem englischen Shop mit echten pounds und pence einkaufen oder als Inspector des Scotland Yard durch London reisen durften. An einem Smart Board konnten sie zusätzlich ihre geografischen Kenntnisse unter Beweis stellen, indem sie an einer Weltkarte Länder und Hauptstädte mit Hilfe von englischen Beschreibungen lokalisierten.

Am Ende gab es viel Lob für unsere Pestalozzis, die gezeigt haben, wie toll sie schon jetzt mit der englischen Sprache umgehen können.

Ein Foto mit der Queen durfte natürlich auch nicht fehlen!

(26.11.2017, 18:25 Uhr)

Trennlinie

Mülheim räumt auf -
 Pestalozzi räumt mit

20.10.2017
Jedes Jahr findet die Aktion "Mülheim räumt auf" statt. Freiwillige Helfer werden mit Handschuhen und Müllbeuteln ausgestattet und befreien Spielplätze, Gehwege, Grünflächen usw. von Müll. Da sind die Kinder der Pestalozzischule gerne dabei und staunen jedes Jahr aufs Neue, wie viel Müll nicht im Mülleimer, sondern irgendwo anders landet. 

Hier sorgt die Klasse 2b dafür, dass der Gehweg der Bülowstraße wieder sauber wird.  
 



(14.11.2017, 22:30 Uhr)

Trennlinie


Ausflug der Klasse 2b zum Wertstoffhof


In 2 Gruppen geht es über das Betriebsgelände. Wir dürfen alles anschauen, Fragen stellen und staunen, was hier alles los ist. Wir sehen den Weg, den unser Müll geht, wenn er von zu Hause abgeholt wird. In einer großen beheizten Halle stehen schon die Schneeräumfahrzeuge bereit, große Bagger sorgen für Ordnung beim Rest- und Plastikmüll. 
Zum Abschluss dürfen wir in der Kantine mit den Mitarbeitern sitzen und jedes Kind bekommt noch ein Getränk geschenkt. Vielen Dank dafür!



Wir danken Frau Fuhrmann und Herrn Keller für die interessante Führung über das Betriebsgelände!

(14.11.2017, 22:16 Uhr)

Trennlinie

Vorlesewettbewerb der Dreier und Vierer

Am Mittwoch den 5.4.2017 fand der Vorlesewettbewerb statt.  Es gab 10 Vorleser, jeweils zwei Kinder aus der Klasse 3a, 3b, 3c, 4a und 4b. Es gab eine Jury bestehend aus Frau Baumeister, Frau Bucksteegen, Frau Degen, Frau Terjung, Frau Hense und Herr Hausmann. Jedes Kind musste ungefähr 3 Minuten vorlesen. Die Kinder aller Klassen haben nacheinander gelesen.

Dann ist die Jury zur Beratung kurz rausgegangen, es war eine schwierige Entscheidung. Auf dem ersten Platz war Max aus der 4a, den 2. Platz belegte Kiara aus der 3c, dritter wurde Nico aus der Klasse 4b.

Am Ende gab es trotzdem 10 fröhliche Kinder.

Text von Lorentso, Justus, Aimee und Jolina

(22.04.2017, 17:37 Uhr)

Trennlinie

Tag der Talente

Am 27. Januar 2017 fand der zweite „Tag der Talente“ in der innogy Sporthalle statt, auch diesmal mit vollem Erfolg. Die 150 besten Kinder aus den KommSport Testungen, die im vergangenen Jahr an 20 Mülheimer Grundschulen stattgefunden haben, wurden zu diesem Tag eingeladen.

Insgesamt sieben Vereine, darunter die Sportarten Badminton (VfB Grün-Weiß Mülheim), Floorball (Dümptener Füchse), Football (1. AFC Mülheim Shamrocks), Hockey (HTC Uhlenhorst), Tennis (KHTC), Rudern (WSV Mülheim) und Turnen (KunstTurnVereinigung Ruhr West), waren an diesem Tag vertreten und stellen sich mit ihrer Sportart den Kindern vor.

Gegen 9:00 Uhr waren schließlich 115 Kinder in der Halle versammelt und nach einer Begrüßung durch Karoline Kügler (MSB), Fachkraft für KommSport und Organisatorin dieses Aktionstages, ging es für die Kinder in die Gruppen. Bis 12:30 Uhr bestand nun für jedes Kind die Möglichkeit, jeden Vereinsstand zu besuchen, die entsprechende Sportart auszuprobieren und sein Talent zu entdecken.

Die Vereine sichteten die Talente der Kinder an ihrer Station, auf Wunsch wurden Kontaktdaten ausgetauscht und den Kindern steht nun eine talentgerechte Förderung in dem jeweiligen Sportverein offen.

Am Ende des „Tag der Talente“ nahm jedes Kind tolle T-Shirts, Präsente (Aufkleber, etc.) und ein wunderbares Sporterlebnis mit nach Hause.

Mit dem von der Landesregierung und vom Landessportbund NRW initiierten Programm "KommSport" wird das Ziel verfolgt, allen Kindern einer Kommune nein Sportangebot zu machen, welches die jeeweiligen Bedürfnisse und Fähigkeiten optimal berücksichtigt.
Ansprechpartnerin zu dem Thema ist Karoline Kügler vom Mülheimer Sportbund unter Telefon 0208 30 850 37,  E-Mail karoline.kuegeler@msb-mh.de

(07.02.2017, 16:25 Uhr)

Trennlinie

Merck-Finck-Stiftung unterstützt Pestalozzischule mit großzügiger Spende

Völlig aus dem Häuschen und unglaublich stolz waren diese 10 Kinder der Klasse 2b, die als Vertreter der Pestalozzi-Schule den riesigen Check in Empfang nehmen durften, welchen die Vertreter der Merck-Finck-Stiftung mit im Gepäck hatten. Von der Spende durch die Zustiftungen "Stiftungsfonds Franz-Josef Schicker" und "Stiftungsfonds Ingrid Gente" konnte schon ein nagelneuer Trikot-Satz bestellt werden, den unsere Sportler für die Teilnahme an den städtischen Sportwettkämpfen dringend benötigten und den sie jetzt hier schon stolz präsentieren konnten. Weiterhin sollen von dem Geld Spielgeräte zur aktiven Pausengestaltung für den Schulhof angeschafft werden.
" Wir finden das pädagogische Konzept der Pestalozzi-Schule sehr gut und freuen uns sehr, dass wir mit unserer Spende einen Beitrag leisten können, die vielen Projekte der Schule zu fördern. Kinder mit Beeinträchtigung und ihre Familienerfahren an der Schule ein hohes Maß an Integration. Es ist toll mitanzusehen, wie erfolgreich dieser Plan aufgeht", sagte Melanie Strüngmann, Vorstand der Merk-Finck-Stiftung.
"Wir sind bemüht, unseren Kindern neben dem Bildungsauftrag Werte mit auf den Lebensweg zu geben. Aber auch unser noch so starkes Engagement stößt an seine Grenzen. Deswegen freuen wir uns umso mehr über die Spende der Merck-Finck-Stiftung", betonte die Schulleiterin, Ingrid Baumeister.


Im Namen aller Schüler, des gesamten Lehrer-Kollegiums, der OGS, der Betreuung, und des Fördervereins bedanken wir uns nochmals von ganzem Herzen für die großzügige Spende bei der Merck-Finck-Stiftung!

(03.02.2017, 08:56 Uhr)

Trennlinie

"Lehrer Ricken hat die lautesten Fans"

 Beim „lustigen Schwimmwettbewerb“ der Grundschulen ist Teamgeist und Kreativität gefragt.
Auch die Lehrer kommen zum Einsatz.

WAZ Mülheim. Der riesige Gummi-Krake thront in der Beckenmitte, die erste Schule muss ins Wasser. Auf los geht’s los und das Hallenbad Süd verwandelt sich in ein Tollhaus. Beim „lustigen Schwimmwettbewerb“, wie dieser etwas andere Sportwettkampf der Mülheimer Grundschulen seit Jahren genannt wird, werden nicht einfach nur Bahnen gezogen. Hier geht es um Teamgeist, Kreativität, Spaß und natürlich um den Gummi-Krake, die traditionell zum Beginn der Veranstaltung erklommen werden muss. Am besten gelingt das der GGS Sunderplatz und der Lierbergschule, zwei der insgesamt zwölf gestarteten Teams.Danach müssten die Kinder beim Feuerwehr-Spiel Löschwasser sammeln, berichtet Annette Michels vom Mülheimer Sportbund. „Jeweils zwei Kinder füllen Wasser in ihre Badekappen und reichen sie an die Mannschaft an Land weiterreichten“, erklärt sie und sieht eine Siegermannschaft, die bereits den zweiten Triumph einfahren kann: Wieder liegt die Lierbergschule vorne.

Fünf außergewöhnliche Wettbewerbe

Als dritter von fünf Wettbewerben steht eine außergewöhnlich Staffel auf dem Programm. Statt eines Stabes, der übergeben werden muss, ist es hier ein Schwimmreifen, der über äußerst wackelige und glitschige Mattenbahnen transportiert werden muss. Die schnellsten Jungen und Mädchen kommen in diesem Wettbewerb vom Oemberg.
„Bei der Schatzsuche geht es unter Wasser weiter“, sagt Michels. Die rund 200 Schüler müssen die Schätze, also gesunkene Tauchtiere, aus der Tiefe nach oben befördern. Ein Blick in die Ergebnislisten verrät: Die meisten Punkte holen die Schatzsucher von der Hölterschule, ehe der letzte Wettkampf ansteht, bei dem die Kinder in Jack Sparrow-Manier ihr Können als Pirat unter Beweis stellen müssen. 
„Fluch der Karibik“ hieß das Spiel bei dem ein Piratenkind mit einer Wasserpistole bewaffnet in einem Mini-Boot von zwei Teamkollegen durch das Becken manövriert werden. Wer dann noch zielsicher die Punkte-Becher mit dem Wasserstrahl abräumt, bringt seinem Team wertvolle Zähler. Die erfolgreichsten Piraten kommen erneut von der Hölterschule, die sich damit auch den Gesamtsieg sichert.

Beendet ist Wettbewerb damit aber noch nicht. „Das ist eins der Highlight“, erzählt Annette Michel. Denn zum Abschluss müssen sich auch die Lehrer in die Fluten stürzen. Michel erinnert sich: „Die Kinder haben immer gesagt: ‘Wir rackern uns hier ab und die Lehrer, die stehen nur am Beckenrand.’ Da haben wir uns gedacht, das müssen wir ändern.“ So gibt es die Premiere der großen Aqua-Zorbing-Bälle, die die Lehrer in einer Art Luftblase auf dem Wasser treiben lässt. Einfacher gesagt als getan und so kugeln und stolpern die Pauker in der Luftblase durchs Wasser, Salto inklusive.
„Herr Ricken, Herr Ricken“, schallt es am lautesten durchs Bad, denn die Kinder der Pestalozzi-Schule feuern ihren Lehrer kräftig an. Gegeben hat er alles! Allein, für den Sieg reicht es nicht. Der geht nämlich erneut an die Hölterschule, die ein Olympiasiegerin ins Rennen geschickt hat. Zwar nicht im Aqua-Zorbing, aber Tina Bachmann dürfte von ihren Hockey-Fähigkeiten auch auf dem Wasser profitiert haben. Und, wird sie ihren Titel verteidigen dürfen? „Klar“, so die deutliche Antwort von Annette Michel, die den Wettbewerb auf jeden Fall im Programm behalten möchte. „Aber“, warnt sie schmunzelnd. „die anderen Lehrer haben jetzt ein Jahr Zeit zum Üben.“









(02.02.2017, 15:00 Uhr)

Trennlinie

Malen auf dem Wasser - Ebru-Kunst erlernen

Interkultureller Eltern-Kind-Workshop


In der Woche vom 12. bis 16.12.2016 fand in der Kunstwerkstatt der Pestalozzi-Schule ein Ebru-Kunstworkshop statt.

Alle Eltern unserer Schulkindern waren herzlich eingeladen, die Ebru-Kunst kennenzulernen.




Ebru ist eine traditionelle türkische Kunstform. Aufgrund überlieferter Ebru-Kunstwerke lässt sich feststellen, dass es Ebru bereits im 12. Jahrhundert gab.

Für das Ebru-Malen werden sehr spezielle Materialen, ausschließlich aus Naturprodukten, verwendet. Ebru ist die Kunst des Malens auf dem Wasser.

Die einzelnen Farben mischen sich nicht. Sie bestehen nebeneinander und ergeben so die reizvollen Kunstwerke, die aus dem Malen auf Wasser entstehen.

In unserem Kurs konnten Eltern gemeinsam mit ihren Kindern die Ebru-Kunst kennen lernen und die verschiedenen Methoden und Techniken ausgiebig erproben. Der Workshop wurde von Kerim Peter, einem bekannten Ebru-Künstler, geleitet.




Der Ebru-Workshop war eine Kooperation des Bildungsnetzwerks Innenstadt mit dem Kommunalen Integrationszentrums. Er fand im Rahmen des „Austauschhafens Innenstadt“ statt und wurde aus Mitteln der Landesinitiative „NRW hält zusammen…für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ gefördert. Die Teilnahme war kostenlos.



(08.01.2017, 01:12 Uhr)

Trennlinie

Sankt Martin an der Pestalozzi-Schule

Trotz Kälte und Nieselwetter kamen unzählige Kinder bestückt mit bunten Laternen in Begleitung ihrer Eltern und Großeltern, um mit großen Augen den heiligen Martin auf seinem stolzen Wallach zu bestaunen und ihm singend durch die Straßen zu folgen. Auf dem Schulhof wieder angelangt, erwartete alle ein prasselndes Lagerfeuer, die Kapelle spielte nochmals und die Klasse 3c führte ihr Schattenspiel auf. Anschließend durften man sich mit Punsch und Kaffee aufwärmen und an zahlreichen Köstlichkeiten an den verschiedenen Ständen im Schulgebäude laben.
Wir freuen uns, dass unser St. Martinsfest in Kooperation mit dem Kindergarten Bärenhöhle auch in diesem Jahr wieder so großen Anklang gefunden hat.

(04.12.2016, 20:55 Uhr)

Trennlinie

Projekt „Stabpuppentheater in der Pestalozzi-Schule“

oder „Wie Superman Rapunzel rettete“

 

In den Osterferien 2016 erarbeiteten 9 Jungen und Mädchen der Pestalozzi-Schule gemeinsam mit der Theaterpädagogin Gabriele Krusenbaum und der Schulsozialarbeiterin Caroline Bucksteegen ein Theaterstück mit Stabpuppen.

Zu Beginn der Theaterwoche wurde gemeinsam überlegt, was man aufführen könnte und welche Stabpuppen man dafür braucht. So entstanden nach und nach verschiedene Szenen des Theaterstückes. Die Puppen und Requisiten wurden gemeinsam aus großen Pappen, bunten Farben und Holzstäben im Laufe der Woche gebastelt. Entstanden sind dabei zwei Hexen, ein Engel, ein Teufel, Rotkäppchen, ein Wolf, Bob (ein Minion), Batman, Superman und Rapunzel.

Jeder Tag startete mit einem gemeinsamen Frühstück. Gut gestärkt ging es dann los mit den theaterpädagogischen Übungen und den Bastelarbeiten für die Puppen. Natürlich wurde zwischendurch auch immer mal wieder eine kleine Pause eingelegt.

Die Woche endete mit einer Aufführung des Theaterstückes für die Kinder der Ferien-OGS und die Familien der teilnehmenden Kinder.

Wir danken der GEW, die als Sponsor diese tolle Woche ermöglicht hat.

Teilgenommen haben folgende Kinder:

Justus (2c)

Melike (3b)

Isabella (3b)

Josy (4a)

Jonas (4a)

Anna (4a)

Anna-Lena (4b)

Melissa (4b)

Vivien (4b)

 

Weitere Informationen über die Theaterpädagogin Frau Krusenbaum: www.theaterwerkstattruhr.de


(06.06.2016, 07:23 Uhr)

Trennlinie

Sportabzeichen-Ehrung in der Sparkasse

Pestalozzis wurden erfolgreichste Schule in ihrer Kategorie

Die erfolgreichen Grundschüler mit den Sparkassen-Vorständen Ralf Dammeyer (hinten li.) und Frank Werner (2.r.v),

Oberbürgermeister Ulrich Scholten (2.v.l.) und MSB-Sportwart Klaus Stockamp (re.)

Das deutsche Sportabzeichen erfreut sich in Mülheim immer größerer Beliebtheit. 2757 Personen legten im Jahr 2015 das Abzeichen ab, das sind noch einmal fast 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Den größten Anteil daran haben zweifelsfrei die Schulen, die sich mit speziellen Projekttagen diesem Thema widmen. Die erfolgreichsten Schulen wurden im Rahmen einer Feierstunde in der Sparkasse geehrt.

Insgesamt 21 Schulen haben sich im vergangenen Jahr am Deutschen Sportabzeichen beteiligt, dazu kommen 19 Vereine, die noch einmal separat geehrt werden. „Ich möchte mich besonders bei den Lehrern bedanken, ohne die diese tollen Leistungen nicht zustande kommen würden“, sagte Klaus Stockamp. Der Sportwart des Mülheimer Sportbundes hat sich seit vielen Jahren dem Sportabzeichen verschrieben und wurde vom Sparkassen-Vorstand Ralf Dammeyer als „Mister Sportabzeichen“ angekündigt.


Stockamp machte zudem noch einmal besonders auf die positive Entwicklung aufmerksam: „Wir waren mal unter 700, da ist das jetzt schon eine wirklich stolze Zahl“, freut sich der Sportwart.


Bei den kleineren Grundschulen (150 bis 250 Schüler) wurden die Pestalozzi-Schule mit dem 1. Platz und die Grundschule Filchnerstraße mit dem 2. Platz geehrt.


In der Kategorie der Grundschulen mit mehr als 250 Schülern verwies die Hölterschule die Oemberg-Schule auf den zweiten sowie die Schulen vom Schildberg und vom Sunderplatz auf den geteilten dritten Platz. Bei den weiterführenden Schulen war im vergangenen Jahr das Gymnasium Heißen besonders aktiv und gewann die Kategorie mit 500 bis 800 Schülern vor der Gesamtschule Saarn. In der Kategorie der weiterführenden Schulen mit unter 500 Schülern wurde die Schule am Hexbachtal geehrt.


(02.06.2016, 18:16 Uhr)

Trennlinie

Herzlich Willkommen (zurück) an der Pestalozzischule.

Nach 6 Wochen Sommerferien beginnt Mittwoch für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2 - 4 um 08:15 Uhr der Unterricht.

Besonders freuen wir uns natürlich auf unsere neuen Erstklässer, die wir am Donnerstag, 13.08.2015 um 08:30 Uhr zum ökumenischen Gottesdienst in der Kirche Wilhelminenstraße empfangen.

Bei der anschließenden Einschulungsfeier um 09:30 Uhr in der Aula der Pestalozzischule kann es dann die Theater-AG kaum erwarten, ihr Begrüßungsstück zu präsentieren.

   

Auf ein schönes Schuljahr und (weiterhin) gute Zusammenarbeit!

Das Pestalozzi-Team      
(11.08.2015, 22:58 Uhr)

Trennlinie

Kreative Kinder dieser Welt (2015)

Panoramabild

Das Projekt KREATIVE KINDER DIESER WELT wird unterstützt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung".

Dieses Jahr war die Ausstellung bei uns in der Aula zu sehen.

(16.07.2015, 09:24 Uhr)

Trennlinie

Mathematik zum Anfassen

An der Katharinenschule gab es vom 4. bis 15. Mai 2015 im Rahmen des Mülheimer MINT-Festivals eine Wanderausstellung des "Mathematikums". Das Mathematikum ist das erste mathematische Mitmach-Museum der Welt.

Hier der Bericht einer Schülerin:
Schüler und Schülerinnen aus vielen Grundschulen und weiterführenden Schulen haben die Ausstellung besucht. Wir auch!
Es gab viele Spiele und Experimente zum Ausprobieren und Mitmachen: Denkspiele, Würfelspiele, Knobeltische, die Leonardo-Brücke und ein 3D Puzzle, aus dem man verschiedene Figuren legen konnte.
In dem Experiment "Wunderbare Seifenhäute" konnten die Kinder aus Seifenlauge gemachte geometrische Figuren bewundern. Besonders toll war die riesige Seifenhaut, in die man sich hineinstellen konnte!


(03.06.2015, 00:05 Uhr)

Trennlinie

Kinder der Pestalozzischule komponieren eigenen Hit

Die Grundschüler des Offenen Ganztags der Pestalozzischule nehmen mit dem Kinderliedermacher Suppi Huhn einen Song im Tonstudio auf.


Foto: Julia Blättgen/Diakonie

Den kompletten Zeitungsartikel finden Sie auf www.derwesten.de.
(25.04.2015, 20:18 Uhr)

Trennlinie

Der kultivierte Wolf - Kulturtag Mülheimer Grundschulen 13. März 2015

Wölfe haben bekanntlich nur eins im Sinn: Fressen! Am liebsten machen sie sich über kleine Schweinchen, Geißlein und Großmütter her. Auch der Wolf in dieser Geschichte hat großen Hunger und gerät auf der Suche nach etwas Essbarem auf einen Bauernhof. Dort stellt er verblüfft fest, dass die Tiere sich von seinem rüpelhaften Gebrüll nicht beeindrucken lassen, sondern ungerührt weiter in ihren spannenden Büchern lesen. Lesende Tiere! Da will der Wolf auch dazugehören. Doch um in den exklusiven Hofkreis aufgenommen zu werden, muss er zuerst richtig gut lesen lernen. Also vergisst der Wolf seinen Hunger und eilt in die Schule, in die Bücherei und in die örtliche Buchhandlung. Und Dummheit lassen sich Wölfe nicht gerne nachsagen - denn ist man gebildet, kommt man viel besser durchs Leben!

(20.04.2015, 20:22 Uhr)

Trennlinie

Der Hase und der Igel - Kulturtag Mülheimer Grundschulen 13. März 2015

Neues entdecken, dem Körper Ausdruck verleihen, Stimme einsetzen, sich ausprobieren ... Dies sind nur einige Punkte, denen die Theater-AG der Pestalozzischule Raum und Zeit bietet. Gemeinsam mit den Kindern klassische Märchen auf der Bühne zum Leben erwecken, ohne Schnickschnack, ohne Tamtam. Letztlich haben wir uns auf das Wesentliche konzentriert: Theater spielen mit ganzem Herzen ...

(20.04.2015, 20:20 Uhr)

Trennlinie

Kreative Kinder dieser Welt - ein Bildungsbündnis vor Ort

Das Projekt KREATIVE KINDER DIESER WELT wird unterstützt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung" (Programm: "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung").

Das Projekt "Freie Malerei" wurde vom 26.11.2014 bis zum 25.02.2014 in den Räumen der AWO-Rappelkiste durchgeführt. Kinder aus den Asylunterkünften und der Pestalozzi-Grundschule nahmen am Projekt teil und lernten hier, ein Werk selbst zu gestalten, eine Aufgabe zum Erfolg zu führen und auch Rückschläge zu verkraften.

  

Hier geht es zu den weiteren Bildern und Infos

(20.04.2015, 19:02 Uhr)

Trennlinie

Auch dieses Jahr hat die Pestalozzi-Schule am Dancing Day 2015 teilgenommen. Zusammen mit vielen weiteren Schulen traten die "Pestalozzi Crazy Sisters" mit dem Songtitel "Scream and shout" auf der großen Bühne auf.

(02.03.2015, 19:07 Uhr)

Trennlinie

Des Kaisers neue Kleider - Theaterstück der Klasse 3c

Der eitle Kaiser braucht unbedingt neue Kleider. Es müssen die schönsten, außergewöhnlichsten und besten Kleidungsstücke der Welt sein, ganz egal wie viel es kostet und wie sehr die Bürger darunter leiden müssen.
Zwei gewitzte Schneider besuchen die Stadt und bieten dem König Kleider an, die überhaupt nur kluge Leute sehen könnten. Diese Kleider möchte natürlich auch der König haben, also ran an die Arbeit ...


Wie die Geschichte ausgeht und wie wundervoll seine Kleider wohl sein mögen, da fragt doch mal die Klasse 3c.
(02.03.2015, 17:42 Uhr)

Trennlinie

Advent und Weihnachten 2014

In der Adventszeit gab es die jährliche Weihnachtswerkstatt. Dabei hatten die Kinder die Möglichkeit, aus verschiedenen Angeboten auszuwählen und daran teilzunehmen.
Unter anderem konnten sich die Kinder weihnachtliche Hörspiele anhören und dabei entspannen. Außerdem wurden Eulen und Lebkuchenmännchen genäht. Einige Kinder sägten Rentiere aus Holz.
Aus Keksen und Zuckerguss konnten die Kinder ein leckeres Knusperhäuschen herstellen. Des Weiteren übten mehrere Kinder ein kurzes Theaterstück ein, welches am 18. Dezember auf unserer Weihnachtsfeier aufgeführt wurde. Auf der Weihnachtsfeier sangen außerdem mehrere Kinder einstudierte Weihnachtslieder und wurden dabei musikalisch begleitet.
Zum Ende der Feier kam der Weihnachtsmann und brachte mit Hilfe des Engels Geschenke für die Kinder der OGS.

  

  

(23.01.2015, 18:45 Uhr)

Trennlinie

Schattenspiel zum Martinsfest

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b haben zum Martinsfest ein Schattenspiel präsentiert.


(21.11.2014, 15:37 Uhr)

Trennlinie


(06.09.2014, 13:28 Uhr)

Trennlinie

Zählen ist doch babyleicht - oder?

 

Die Klasse 4a der Pestalozzi-Schule war am 5. Februar in der Aula der Realschule Broich. Prof. Dr. Andreas Sauer hat vor 7 Klassen einen Vortrag gehalten. Wir haben irre große Zahlen herausbekommen. Wir haben versucht auszurechnen, wie viele Möglichkeiten es für uns 140 Kinder gibt, den Platz zu tauschen. Vier Kinder kamen auf die Bühne und hatten ein Schild in der Hand, da war eine Zahl drauf. Wir haben sie getauscht und aufgeschrieben. Mit den Kindern haben wir einen Rechenweg gerechnet, der ging so: 1 x 2 x 3 x 4 x 5 = 120 und schon hatten wir die Zahl heraus. Auf dem Computer kann man es so rechnen: 5! = 120 (5 Fakultät). Bei 140 Kindern, also 140! kam eine Zahl mit 246 Ziffern heraus. Wir haben sie mit anderen Zahlen verglichen, doch keine war größer. Danach war es zu Ende. Wir sind rausgegangen und zur Schule zurückgelaufen.     

(Wiebke, Klasse 4a)



Die Wissenschaft

Die Klasse 4a der Pestalozzi-Schule hat in der Realschule Broich eine Vorlesung besucht. Die Vorlesung hieß: Zählen ist doch babyleicht - oder? Der Prof. Dr. Andreas Sauer hat uns erklärt, wie man einfacher 1x2x3x4x5 rechnet. Einfacher geht es so: 5! (das heißt Fakultät). Das war super und total spannend.

(Marlon, Klasse 4a )

(16.03.2014, 13:43 Uhr)

Trennlinie

Schülerberichte zum DANCING DAY 2014

Heute, am Mittwoch, waren wir in der Aula der Realschule Broich. Da waren 11 Tanzgruppen. Und die Pestalozzi-Girls haben zu What does the fox say? getanzt. Es sind noch 9 andere Grundschulen aufgetreten. Es waren ganz viele Kinder und Erwachsene, die zugeschaut haben. Alle waren begeistert und die Tanzgruppen bekamen einen riesigen Applaus.   Isabelle, 3a

Am 26.2. wurde der Dancing Day 2014 eröffnet. Mit der Unterstützung der Moderatoren Vero Hoetger und Christian Ricken. Dank der Realschule haben wir eine schöne Aula gefunden. 500 Zuschauer waren dabei. Die 11 Tanzgruppen haben schöne Auftritte gemacht. Besonders stolz waren wir auf unsere Pestalozzi-Girls mit dem Titel What does the fox say? Unterstützt wurden sie durch Simon, unserem Untertitelmann. Let's Dance!  Nihat, 3a


Am 26.02.2014 wurde der dritte Dancing Day präsentiert. Es gab 11 Gruppen [Schulen]: GGS Troststraße, GGS Styrum, GGS Krähenbüschken, GGS Heinrichstraße 1, Hölterschule 1, GGS Heinrichstraße 2, Hölterschule 2, Pestalozzi-Schule, Rembergschule mit der Hölterschule und zuletzt die Erich-Kästner-Schule. Der dritte Dancing Day fand in der Aula der Realschule Broich statt, geleitet von Herrn Ricken, dem Lehrer der 3a, und Vero Hölger. Es gab bis zu 150 Zuschauer. Die Nummer 1 trat mit einem Liedermix an (Timber, ba bada bem, best song ever!). Die anderen Gruppen tanzten zu anderen Liedern, zum Beispiel What does the fox say? und Thrift shop, scream and shout. Am Ende des Dancing Days durften alle Kinder auf die Bühne. Und dann: Gangam-Style!!! Kevin, 3a

 

(16.03.2014, 12:16 Uhr)

Trennlinie

Dancing Day 2014

Am heutigen Dancing Day zeigten 9 Schulen ihre tänzerischen Darbietungen. Die "Pestalozzi Girls" versuchten die Frage zu klären, was denn der Fuchs sagt. Aber seht selbst ...

(26.02.2014, 20:48 Uhr)

Trennlinie

3. Platz beim "Lustigen Schwimmwettbewerb"

Wieder einmal trafen sich die Mülheimer Grundschulen im Südbad zum „Lustigen Schwimmwettbewerb“, um sich miteinander im Kampf in äußerst ungewöhnlichen Disziplinen auf und im Wasser zu messen. Zu Beginn stand die Eroberung einer riesigen Gummikrake auf dem Programm. Es folgte der Wettstreit auf einem wackeligen und schwer zu kontrollierenden Floß. Beim Buchstabentauchen waren dann die Ausdauer der Taucher und das Scrabble-Geschick der schreibenden Kinder gefragt. Im Anschluss galt es, in einem Staffelspiel eine schwimmende Wackelbrücke mit einem Gummireifen möglichst schnell zu überqueren. Im letzten Wettkampf mussten die Kinder mittels einer Badekappe möglichst viel Wasser innerhalb von zwei Minuten in einen Eimer transportieren.
Unser Pestalozzi-Team kämpfte in allen Disziplinen lautstark mit viel Ehrgeiz und einer riesigen Portion Spaß! Letztendlich konnten wir bei 12 teilnehmenden Schulen stolz den dritten Platz erobern. Den ersten Platz sicherte sich - wie auch im letzten Jahr - die Oemberg-Schule.
Bei der Padellstaffel, die viel Teamwork, Geschick und Koordination abverlangte, schnitten wir so gut ab, dass unser Team mit einem kleinen Sachpreis geehrt wurde, den die Sparkasse Mülheim für jede Disziplin gestiftet hatte.

Wir sind stolz, es bis auf's Treppchen geschafft zu haben, und freuen uns schon auf den nächsten „Lustigen (und lauten) Schwimmwettbewerb!“

Trennlinie

Welttag des Buches

Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Bereits zum 17. Mal erhalten rund um diesen Tag über 750.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Die Buch-Gutschein-Aktion ist eine deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung. Den großartigen Erfolg verdankt die Aktion vor allem den zahlreichen Buchhändlern, die das Welttagsbuch auf eigene Kosten bestellen, um es den Schülern zu schenken. Dazu erhalten die Schüler der angemeldeten Klassen einen Gutschein, mit dem sie sich ihr Exemplar des Titels „Ich schenk dir eine Geschichte“ in ihrer Buchhandlung abholen können.
Die Pestalozzi-Schüler der vierten Klasse besuchten in diesem Rahmen Ende Mai "ihren Buchladen" BÜCHERTRÄUME auf der Prinzeß-Luise-Strasse.

Trennlinie

Dancing Day 2013

"Bühne frei und let´s dance!", hieß es auch in diesem Jahr wieder einmal für viele kleine und große Akteure, die ihre mühevoll einstudierten Choreographien vor großem Publikum darbieten konnten. 11 Tanzgruppen zeigten in der Harbecke-Halle unterschiedlichste Stile von Hip Hop über Bauchtanz bis zu historischem Stocktanz. Unser Pestalozzi-Team führte unter der Leitung von Kirsten Neß eine umwerfende Show mit dem Titel "Switch" vor, die eine tänzerische Reise durch das TV-Programm zeigte.... Ihr ward spitze!!

Trennlinie

Wir sind MEISTER !!!!

"Pestalozzi - Pestalozzi - Pestalozzigirls!", war der druckvolle und markerschütternde Schlachtruf, den unser Team vor jeder Begegnung aus tiefstem Halse grölte und den Gegner erzittern lassen sollte... und das zeigte Wirkung!
In drei Gruppen spielten die zehn gemeldeten Mädchen-Mannschaften der Mülheimer Grundschulen die Vorrunden aus, wobei sich unser Team jedes Mal mit einem 2:1 Sieg an die Spitze setzen konnten.
Im anschließenden Halbfinale traten wir zunächst gegen die Erich-Kästner-Schule an und konnten uns ebenfalls mit einem 2:1 Sieg durchsetzen. Im parallel stattfindenden Halbfinal-Spiel Zunftmeisterstraße gegen Hölterschule siegten knapp die Zunftmeister-Mädchen. Nun standen unsere Pestalozzigirls im Finale... die Aufregung war riesengroß - genau wie die der Gegner!
Doch mit platzierten, knallharten Würfen und wochenlang trainierten Tricks und Finten konnten wir auch die Zunftmeisterstraße mit einem überragenden 2:0 Sieg vom Platz fegen.
Mit ohrenbetäubendem Jubel nahmen die Mädchen der 4a und 4b den verdienten Pokal entgegen und feierten noch anschließend in der Schule mit lautem HUMBA-HUMBA Gesängen ihren Sieg: Stadtmeister 2012 im "Ball über die Schnur"!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Trennlinie

Klassenfahrt der Vierer

Fünf erlebnisreiche Tage, 42 aufgeregte Kinder, vier nervenstarke Lehrer, vier engagierte Camp-Betreuer, drei entspannte Ponys, mutiges Kisten-Klettern, konzentriertes Bogenschießen, spannende Geländespiele, knisterndes Lagerfeuer, Nachtwanderung mit Fackeln, spannende storytimes, fetzige Disconacht, stilvoller Dinnerabend, eine atemberaubende Gala-Show.... es lässt sich kaum in Worte fassen, was wir Pestalozzis auf dem Kirschkamperhof alles erlebt haben!
Einen kleinen Eindruck, wie viel Spaß wir dort hatten, vermittelt aber unser Video-Clip, den wir im Camp gedreht haben.


Trennlinie

Einschulung der Erstklässler

Endlich war es wieder einmal so weit! Für unsere neuen Erstklässler begann heute, nach einem gut besuchten Gottesdienst in der Wilhelminenkirche mit dem Einzug in die Pestalozzi-Schule ein völlig neuer Lebensabschnitt. Aufgeregt, erwartungsvoll, freudig und teilweise doch noch recht skeptisch, betraten die "I-Männchen" bepackt mit Schultüte und Ranzen durch ein Spalier von singenden Schülern unsere Schule.
Nach der freundlichen Begrüßung in der Aula durch unsere Schulleiterin Frau Baumeister, präsentierte der Schulchor schwungvolle Lieder und die Bewegungstheater-Gruppe "Einen fetzigen Tag an der Pestalozzischule". Dann durften die Erstklässler endlich mit ihren Lehrerinnen ihre 1. Stunde im Klassenraum verbringen und sich näher kennen lernen, während die Eltern zu Kaffee und Kuchen in der Sonne auf den Schulhof geladen wurden....
Frau Henke und Herr Röder (1a), Frau Backhaus und Herr Prümm (1b) freuen sich auf eine erlebnisreiche und fröhliche Schulzeit mit unseren neuen "Pestalozzis". Herzlich Willkommen!

Trennlinie